Hyaluronsäure – der Trend in Beauty & Kosmetik

Was ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist ein Glycosaminoglycan, chemisch betrachtet ein Polysaccharid, also ein sehr großes Vielfach-Zuckermolekül, das als natürliche Substanz im Bindegewebe des Körpers vorkommt und wesentlich zur Spannkraft und Feuchtigkeitsversorgung der Haut beiträgt.
Sie bewirkt, dass die Haut quasi von innen heraus aufgepolstert wird, da die Zwischenräume des Bindegewebes von ihr ausgefüllt werden. Die Hyaluronsäure kann vor allem im Kosmetik- und Beautybereich aufgrund ihrer einzigartigen Eigenschaften vielfältig eingesetzt werden.
Sie ist eine der Hauptkomponenten unserer extrazellulären Matrix (der Gerüstkomplex, in dem unsere Hautzellen sitzen) und besticht durch ihre Fähigkeit, sehr große Mengen Feuchtigkeit speichern zu können: Ein Hyaluronsäure-Molekül ist imstande, alleine ein bis zu Tausendfaches seines eigenen Gewichtes an Wasser zu binden. Allerdings sinkt die Produktion von Hyaluronsäure mit zunehmendem Alter drastisch – die Haut verliert an Spannkraft, Elastizität und Feuchtigkeit, sie wird trocken und faltig.

Was sind die Vorteile der Hyaluronsäure bei der Hautpflege?

Hydratisierte Haut ist straffer, fester und glänzt auch leicht, während dehydrierte Haut  stumpf, glanzlos und verschrumpelt aussieht. Die Fähigkeit, eine große Anzahl an Wassermolekülen zu binden, macht Hyaluronsäure zu einem hervorragenden Feuchtigkeitsspeicher. In gewisser Hinsicht wirkt Hyaluronsäure wie ein Schwamm, der riesige Mengen an Wasser in der Haut aufsaugt und dadurch feine Linien und Falten reduzieren sowie die Hydratation und Textur der Haut verbessern kann.

Wie wird Hyaluronsäure verwendet?

Hyaluronsäure kann zum einen in die Dermis der Haut (Lederhaut bzw. mittlere Hautschicht) sozusagen als Füllvolumen injiziert werden – eine Technik, die häufig auch als dermaler Füllstoff (Filler) bezeichnet wird. Zum anderen kommt die Hyaluronsäure auch topisch (äußerlich) zum Einsatz und ist ein wichtiger Bestandteil in vielen Seren und Cremes. Während das Molekül zu groß ist, um in die Dermis zu gelangen, erschließen sich daraus Möglichkeiten, es auf der Hautoberfläche zu verwenden. Bei dieser Anwendung wirkt die Hyaluronsäure durch ihre wasseranziehenden Eigenschaften wie ein Feuchtigkeitsspender, macht die Haut somit geschmeidig und bildet dabei eine effektive Barriere gegen Austrocknung.

Hyaluronsäure ist ein wahrer Alleskönner für die Jugendlichkeit der Haut:

als Filler injiziert, ist die Hyaluronsäure wesentlich wirksamer und dauerhafter als bei der äußerlichen Anwendung anhand von Seren und Cremes. Die Reserven in der Haut werden durch die Injektion effektiv und längerfristig wieder aufgefüllt. Darüber hinaus können Hyaluronsäure-Injektionen auch dem Volumenaufbau und verschiedenen Modellierungen dienen.
Mittels einer sehr dünnen Nadel werden kleinste Mengen unter die Haut injiziert – sofort nach dem Eingriff ist ein natürliches Volumen und eine Faltenglättung sichtbar. Die Wirkung ist nicht permanent und kann nach Bedarf wieder aufgefrischt werden.

Für ein persönliches, individuelles Beratungsgespräch stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!