Balayage – der Haartrend

Was bedeutet Balayage?

Balayage, der neue Haartrend, gehört mittlerweile zu den beliebtesten Strähnchen-Techniken. Die Färbetechnik, bei der der Friseur zum Künstler wird, zaubert einen tollen Effekt ins Haar und sieht dabei trotzdem ganz natürlich aus. Wie der Name schon verrät, ist diese Technik, die einen wie von der Sonne geküsst aussehen lässt, aus Frankreich. Das französische Verb „balayer“ bedeutet „kehren“ und bezieht sich auf das „Kehren“ mit dem Färbepinsel. Die Strähnchen werden nicht mittels Folien ins Haar gearbeitet sondern mit dem Pinsel lose und freihändig mit Farbe eingestrichen. Das Ergebnis ist ein lebendiger Look mit tollen Effekten, wobei die Übergänge natürlich und fließend sind. Der Haaransatz bleibt weitgehend unberührt, das Hauptaugenmerk liegt auf jenen Haarregionen, die das Gesicht umrahmen, weshalb man mit Balayage wunderbar die Konturen in Szene setzen kann.

Für welches Haar ist Balayage geeignet?

Grundsätzlich kann man mit dieser Technik fast jede Haarlänge färben, da das freihändige Strähnchen-Zeichnen natürlich auch im kürzeren Haar funktioniert. Ideale Ausgangsbasis für den angesagten Balayage-Look ist jedoch eine gewisse Haarlänge, um eindrucksvolle Effekte zu erzielen. Die Haare sollten zumindest mittellang, ab Kinnlänge, am besten jedoch noch länger sein. Je länger das Haar desto lebendiger und aufregender wirken die Balayage-Strähnchen.

Auch hinsichtlich der Haarfarbe sind (fast) keine Grenzen gesetzt: Prinzipiell ist die Balayage-Technik bei jeder natürlichen Haarfarbe anwendbar – die Strähnchen, die ins Haar gezeichnet werden, fallen in der Regel zwei bis drei Nuancen heller als die Ausgangshaarfarbe aus.

Was ist der Unterschied zu Ombré?

Der Balayage-Trend hat die Ombré-Technik quasi abgelöst. Auch dabei handelt es sich um eine Technik mit Farbverlauf, jedoch wird hier nicht mit einzelnen gezeichneten Strähnchen gearbeitet sondern die Farbe beginnend auf Ohrenhöhe aufgetragen, sodass das Haar zu den Spitzen hin komplett mit Coloration bedeckt ist. Das Ergebnis fällt auf diese Weise weniger natürlich, dafür aber auffallender und markanter aus.

Wie lange dauert Balayage?

Bei der Balayage-Färbung handelt es sich um eine aufwändige Behandlung – der Friseur arbeitet dabei sehr sorgfältig und mit viel Fingerspitzengefühl, weshalb man dafür auch viel Zeit einplanen sollte. Je nach Haarlänge und –menge kann man daher von einer Behandlungsdauer von bis zu drei Stunden ausgehen.

Was kostet eine Balayage-Behandlung?

Unser Balayage Package für langes Haar kostet 299 €, für mittellanges Haar 249 €.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter +43 1 3321100 oder über Ihre Online-Terminbuchung .

Wie lange hält Balayage?

Da bei der Balayage-Technik nicht bis zum Ansatz gefärbt wird, kann man sich mit dem Nachfärben auch mal länger Zeit lassen. Eine gut gemachte Balayage-Behandlung sollte nach ca. drei bis vier Monaten nachgefärbt und aufgefrischt werden.